KBW digital ist eine Anbietergemeinschaft für digitale Bildungsangebote der vier katholischen Bildungswerke in Miesbach, Fürstenfeldbruck, Rosenheim und Ebersberg in den Bereichen Theologie, Gesellschaftspolitik, Familien- und Seniorenbildung sowie Kultur.

Wir wollen Ihnen mit dieser Plattform ein Angebot an digitale Bildungsformaten präsentieren.

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Dana Buchzik (Foto: © Caroline Pitzke )

Warum wir Familien und Freunde an radikale Ideologien verlieren -  und wie wir sie zurückholen können

Vortrag und Austausch mit der Autorin Dana Buchzik

 

Querdenker-Demos, gewaltbereite Reichsbürger*innen und Verschwörungstheoretiker*innen: Immer mehr Menschen driften auf der Suche nach Halt und Orientierung in radikale Ideen- und Vorstellungswelten ab, finden Antworten in Chat-Gruppen, Internetforen und fragwürdigen Webseiten. Immer häufiger wissen Angehörige und Freunde sich im Umgang mit Betroffenen nicht mehr zu helfen, es fehlen Strategien, um im Kontakt und Gespräch zu bleiben. 

Wie können wir diesen Entwicklungen begegnen? 

 Die Referentin Dana Buchzik erklärt die Psychologie hinter dieser Entfremdung, und sie zeigt Strategien auf, wie jeder einzelne den Kontakt zu Betroffenen aufrechthalten und konfliktärmer gestalten kann. Nur wenn wir verstehen, welche Mechanismen bei Radikalisierungsprozessen greifen, können wir ihnen auch aktiv entgegenwirken. 

 

Dana Buchzik gibt Workshops zum Umgang mit Hass und Verschwörungserzählungen, unter anderem für die Bertelsmann-Stiftung und die Friedrich-Ebert-Stiftung, lehrt an der Freien Universität Berlin zum Thema und berät ehrenamtlich Menschen, die im direkten Umfeld mit Radikalisierung konfrontiert sind. 

Termin: Di. 31.05.2022, 19:00-20:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 8,00 Euro p.P., 12,00 Euro p.Paar

Anmeldung bis 31.05.2022, 12:00 Uhr 

Roman Deininger und Ritzer (Foto: © Martin Hangen)

Olympia und die große Politik - 50 Jahre Olympia 1972 in München

Vortrag und Gespräch mit den Journalisten Roman Deininger und Uwe Ritzer

Als 1972 in München zum zweiten Mal olympischen Sommerspiele in Deutschland stattfinden, scheinen - anders als bei der NS-Sommerolympia 1936 in Berlin - Politik und Olympia in einem positiven Einklang zu stehen. Olympia in München soll ein Fest der Demokratie und damit ein Gegenentwurf zu den Propaganda-Spielen 1936 sein.

Seit einigen Jahrzehnten scheint Olympia nun immer mehr zu einem Machtinstrument verschiedener politischer Systeme zu werden - Olympiaboykotte 1980 und 1984, Sotschi 2014, Peking 2008 und 2022. Wie eng sind die Olympische Idee und Politik verbunden? Prägt die Politik Olympia oder hat Olympia eine Prägekraft für die Politik? Die beiden Journalisten Roman Deininger und Uwe Ritzer schildern anhand ihres Buches „Die Spiele des Jahrhunderts. Olympia 1972, der Terror und das neue Deutschland“ die politische Dimension von Olympia.

Dr. Roman Deininger ist Chefreporter der Süddeutschen Zeitung. Er hat eine vielbeachtete Geschichte der CSU vorgelegt und zusammen mit Uwe Ritzer eine Biografie Markus Söders.

Uwe Ritzer hat sich mit investigativen Recherchen für die Süddeutsche Zeitung einen Namen gemacht. Für seine Arbeit wurde er mit dem Wächterpreis, dem Henri-Nannen-Preis und dem Helmut-Schmidt-Journalistenpreis ausgezeichnet.

Termin: Mi. 06.07.2022, 19:00-20:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 8,00 Euro p.P., 12,00 Euro p.Paar

Anmeldung bis 05.07.2022, 12:00 Uhr 

 

Lernen Sie uns kennen

Miesbach

www.kbw-miesbach.de

Ansprechpartner: Dr. Wolfgang Foit

wolfgang.foit@kkbw-miesbach.de

08025 / 9929-0

Rosenheim

www.bildungswerk-rosenheim.de

Ansprechpartner: Dr. Markus Roth

m.roth@bildungswerk-rosenheim.de

08031 / 23072-30

Brucker Forum

www.brucker-forum.de

Ansprechpartner: Benedikt Rossiwal

rossiwal@brucker-forum.de

08141 / 44994

Ebersberg

www.kbw-ebersberg.de

Ansprechpartnerin: Jennifer Becker

JBecker@kbw-ebersberg.de

08092 / 85079-11

Möchten Sie mehr erfahren?

Sie haben eine Frage an unser Expertenteam? Oder möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie mit uns zusammenarbeiten können? Wir freuen uns von Ihnen zu hören und helfen Ihnen gerne weiter